organic textile journal 12/2022

Perspektiven von Normen und Zertifikaten

Liebe Leserinnen und Leser,


guten Mutes haben wir mit den Vorbereitungen für das  6. Organic Textile Forum im Mai nächsten Jahres (2023) gestartet, zu dem wir Sie schon heute herzlich einladen. Attraktive Sponsoringpakete und Teilnahme zum Frühbucherrabatt können Sie bereits buchen.
Ganz nach dem Motto "Der frühe Vogel fängt den Wurm"!
 
Zudem haben wir für Sie in diesen Newsletter einige positive, aber auch kontrovers diskutierte Themen herausgepickt. Wir berichten unter anderem über die Rekordzahlen des GOTS, über gute Nachrichten zur usbekischen Baumwolle und die EU-Strategie für nachhaltige Textilien und stellen unsere Sichtweise auf den neuesten Bericht der Changing Markets Foundation zu den Vorwürfen des Greenwashings dar. Dazu passt der Auftritt von Katharina Schaus als Referentin beim Sustainability Summit im Juni bestens, denn dort wird sie über die Bedeutung und Anforderungen von Zertifikaten sprechen.

Sollten Sie für die Osterfeiertage noch mehr fachlichen Lesestoff suchen, finden Sie hier vier weitere lesenswerte Publikationen in den Bereichen Wirtschaft, Abfallvermeidung, globale Lieferkette und nachhaltige Baumwolle.
 
Gönnen Sie sich die Zeit zum Lesen, einen Spaziergang durch die wunderschön blühenden Tulpenwiesen oder inspirierende Begegnungen bei den erwähnten Top-Veranstaltungen unserer Branche.
 
Ihnen und Ihren Familien wünschen wir frohe, entspannte und sonnige Ostern.

 

Ihr it fits-Newsletter Team

Katharina Schaus,

Annika Folke und Hannah Niedermeier

Frühbucherrabatt und attraktive Sponsorpakete

6. Organic Textile Forum | 09. bis 10. Mai 2023 | Konstanz am Bodensee

 

Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner Ecos aus der Schweiz lädt it fits die Branche zum 6. Organic Textile Forum nach Konstanz ein. Für unser Forum im Mai 2023 rücken wir das Leitthema "Ressourcen mit Zukunftspotential - nachhaltige Materialien und innovative Rohstoffalternativen" in den Fokus.
Für Frühentschlossene räumen wir einen Frühbucherrabatt auf die Teilnahmegebühr ein. Sie dürfen sich also gerne schon anmelden.

Wir bemühen uns, das Forum und sein Netzwerk stetig weiterzuentwickeln. Dafür suchen wir starke Partner-Organisationen und Sponsoren mit gleichen Idealen und Themen.
Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Teil unserer etablierten Plattform sein möchten, um Ihre Produkte, Dienstleistungen, Initiativen und Themen zu präsentieren.
Wir haben ein breites Angebot an Leistungen zusammengestellt.

 

Buchung der Teilnahme und Sponsoring


Frühbucherrabatt und attraktive Sponsorpakete

6. Organic Textile Forum | 09. bis 10. Mai 2023 | Konstanz am Bodensee

 

Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner Ecos aus der Schweiz lädt it fits die Branche zum 6. Organic Textile Forum nach Konstanz ein. Für unser Forum im Mai 2023 rücken wir das Leitthema "Ressourcen mit Zukunftspotential - nachhaltige Materialien und innovative Rohstoffalternativen" in den Fokus.
Für Frühentschlossene räumen wir einen Frühbucherrabatt auf die Teilnahmegebühr ein. Sie dürfen sich also gerne schon anmelden.

Wir bemühen uns, das Forum und sein Netzwerk stetig weiterzuentwickeln. Dafür suchen wir starke Partner-Organisationen und Sponsoren mit gleichen Idealen und Themen.
Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Teil unserer etablierten Plattform sein möchten, um Ihre Produkte, Dienstleistungen, Initiativen und Themen zu präsentieren.
Wir haben ein breites Angebot an Leistungen zusammengestellt.

 

Buchung der Teilnahme und Sponsoring


oeko-tex

Bild: OEKO-TEX

Die Cotton Campaign - eine Koalition internationaler NGOs und -Aktivist*innen - verkündete ihren Aufruf zum Boykott usbekischer Baumwolle aufzuheben!
 
Laut dem usbekischen Forum für Menschenrechte und einem Bericht der ILO (International Labour Organization), kam es während der Baumwollproduktion 2021 nicht zu systematischer Kinder- und Zwangsarbeit in Usbekistan. Die Aufhebung des Boykotts ist ein großer Erfolg und ein wichtiges Zeichen, dass sich die jahrelangen Bemühungen usbekischer Aktivisten, NGOs, internationaler Organisationen und der usbekischen Regierung ausgezahlt haben und ein Wandel in Usbekistan stattgefunden hat.

 

Details zu dieser Erfolgsgeschichte


GOTS erhöht anforderungen an entkörnungsbetriebe

Bild: GOTS

GOTS feiert 20-jähriges Jubiläum mit einem Rekord an zertifizierten Betrieben. Zwanzig Jahre nach seiner Einführung verzeichnet der weltweit führende Standard für die Verarbeitung von Textilen aus zertifizierten Bio-Fasern ein neues Allzeithoch: 17 GOTS-anerkannte Zertifizierungsstellen melden insgesamt 12.338 zertifizierte Betriebe (+19% zum Vorjahr) in 79 Ländern (+11%).

"Was 2002 für viele noch utopisch erschien, wurde in den letzten 20 Jahren Realität. Wir haben eine Textilzertifizierung für Biofasern entwickelt, die auf allen wichtigen Märkten anerkannt ist, und einen Standard, der Verbraucher:innen die Möglichkeit gibt, sich für echte Bio-Produkte aus nachhaltigen Lieferketten zu entscheiden“, sagt Claudia Kersten, Geschäftsführerin von GOTS.

Wir von it fits gratulieren GOTS zu dieser erfolgreichen Entwicklung. Es erfüllt uns mit großer Freude, diesen etablierten Standard mit ins Leben gerufen zu haben und heute  in der Funktion als  "GOTS approved Consultant" immer noch Teil der Familie zu sein zu dürfen.

 

Details zu den GOTS-Entwicklungen


EU will nachhaltige Textilien zur Norm machen

Bild: Gemeinschaftswerk Nachhaltigkeit

Die EU-Kommission hat ihren Entwurf für eine „Sustainable Products Initiative“ (SPI) sowie einen Vorschlag für eine EU-Strategie für nachhaltige Textilien veröffentlicht. Die bislang geltende Ökodesign-Richtlinie soll von einer neuen Verordnung abgelöst werden. Die alte Ökodesign-Richtlinie macht nur für eine kleine Anzahl an Produkten Vorgaben zur Reparierbarkeit und Langlebigkeit, z.B. für Waschmaschinen, Kühlschränke, TV-Geräte, Beleuchtung und Motoren. Künftig sollen auch Textilien, Möbel, Stahl, Zement und Chemikalien vom Ökodesign umfasst werden. Insbesondere Textilien, die im EU-Binnenmarkt verkauft werden, sollen strengere Anforderungen an nachhaltige Produktion, Haltbarkeit und Kreislauffähigkeit erfüllen.

 

Wie die Bundesregierung zu dieser Initiative steht


Changing Markets Foundation wirft Top-Initiativen Greenwashing vor

Bild: Homepage Janka Eckert

Zehn führende Zertifizierungssysteme und Nachhaltigkeitsinitiativen wurden in einer Studie von  Changing Markets Foundation untersucht und allesamt beschuldigt, Greenwashing zu fördern.


Der Bericht mag die Lücken und Schwächen der einzelnen Programme korrekt aufdecken. Aber der Blick auf die Systemgrenzen der Bewertungen lässt das Ergebnis dieser Studie in einem anderen  Licht sehen. Wir halten diesen Bericht für erhellend, möchten aber darauf hinweisen, dass die Resultate nur eine Sache der Perspektive sind und deshalb nicht unreflektiert Zustimmung und Verbreitung finden sollten.
Die Branche braucht das Engagement dieser hier zu Unrecht kritisierten Nachhaltigkeitsinitiativen.
Andere in diesem Journal aufgeführte  Veröffentlichungen zeigen ein positives Bild von Siegel und Zertifizierungen. Und dass alle bevorstehenden Veranstaltungen das Thema Siegel und Zertifizierung auf ihrer Agenda haben, zeigt die Relevanz und andere Haltungen zum Wirkungsgrad.

 

Zum Bericht und Stellungnahmen


Changing Markets Foundation wirft Top-Initiativen Greenwashing vor

Bild: Homepage Janka Eckert

Zehn führende Zertifizierungssysteme und Nachhaltigkeitsinitiativen wurden in einer Studie von  Changing Markets Foundation untersucht und allesamt beschuldigt, Greenwashing zu fördern.


Der Bericht mag die Lücken und Schwächen der einzelnen Programme korrekt aufdecken. Aber der Blick auf die Systemgrenzen der Bewertungen lässt das Ergebnis dieser Studie in einem anderen  Licht sehen. Wir halten diesen Bericht für erhellend, möchten aber darauf hinweisen, dass die Resultate nur eine Sache der Perspektive sind und deshalb nicht unreflektiert Zustimmung und Verbreitung finden sollten.
Die Branche braucht das Engagement dieser hier zu Unrecht kritisierten Nachhaltigkeitsinitiativen.
Andere in diesem Journal aufgeführte  Veröffentlichungen zeigen ein positives Bild von Siegel und Zertifizierungen. Und dass alle bevorstehenden Veranstaltungen das Thema Siegel und Zertifizierung auf ihrer Agenda haben, zeigt die Relevanz und andere Haltungen zum Wirkungsgrad.

 

Zum Bericht und Stellungnahmen


Veröffentlichungen

Bild: McKinsey Pressemitteilung

State of Fashion 2022 | BOF und McKinsey 

Nach den verheerenden Auswirkungen der Pandemie wird 2022 ein entscheidendes Jahr für die Modebranche sein, da die Unternehmen versuchen werden, die Erholung einzuleiten und zu wachsen, während sie gleichzeitig mit neuen und bestehenden Herausforderungen kämpfen. Laut dem McKinsey Global Fashion Index (MGFI) meldete die Branche im Jahr 2020 zum ersten Mal seit mindestens einem Jahrzehnt einen negativen ökonomischen Gewinn, was zu einer extrem starken Branchenkonsolidierung in den Jahren 2020 und 2021 führte.

 

Das sind Ergebnisse der State of Fashion 2022-Studie von The Business of Fashion (BoF) und McKinsey & Company. Die Analyse beruht auf exklusiven Interviews mit Führungspersönlichkeiten aus der Branche und einer Umfrage unter mehr als 220 internationalen Führungskräften sowie Expert:innen und bietet eine Perspektive auf das, was die Industrie zu erwarten hat.

 

Zur Veröffentlichung 


Bild: Umweltbundesamt

Abfallvermeidungen von Textilien | Umweltbundesamt

Der Textilsektor ist von einer Vielzahl an gesetzlichen Regelungen, Leitfäden, Strategien, Umweltzeichen und Siegel betroffen, die es für Akteur:innen zu beachten gilt. Die Broschüre gibt dazu einen umfassenden Überblick und richtet sich hauptsächlich an Unternehmen, Wirtschaftsakteure und Umweltorganisationen. Das Dokument bildet insgesamt 13 Kapitel ab. Diese umfassen den Einsatz von chemischen Stoffen, Abfallmanagement, Beschaffung und Nachhaltigkeit, aber auch die neue EU-Strategie für nachhaltige Textilen.

Zudem werden die deutschen und europäischen staatlichen Siegel und Kennzeichnungen vorgestellt.

 

Zur Veröffentlichung


Bild: oekom Pressemitteilung

Profit und Verständigung | Daniel Wiegand | oekom 

Reichweite und Grenzen unternehmerischer Verantwortung in globalen Lieferketten am Beispiel der Textilindustrie

 

Die Globalisierung hat Konzerne mit großer wirtschaftlicher Macht entstehen lassen. Befeuert durch Berichte über prekäre Zustände in der Lieferkette, sehen sich diese Unternehmen immer wieder mit Forderungen konfrontiert, diese Macht verantwortungsvoll wahrzunehmen. Dabei ist die gesellschaftliche Rolle privater Akteure nicht genau definiert und die Abgrenzung ihres Aufgabenbereichs von dem des Staates eine offene Frage: Es ist hochumstritten, wie weit die Verantwortung von Unternehmen in ihren Lieferketten reicht und wo sie endet.

 

Zur Veröffentlichung 


Bild: Textile Exchange

2025 Sustainable Cotton Challenge | Third Annual Report 2021 | Textile Exchange

Die 2025 Sustainable Cotton Challenge (2025 SCC) dient als Eckpfeiler für Veränderungen in der Bekleidungs- und Textilindustrie, indem sie Marken und Einzelhändler dazu ermutigt, sich zu verpflichten, bis zum Jahr 2025 100 Prozent ihrer Baumwolle aus möglichst nachhaltigen Quellen zu beziehen. Dieser zweite Jahresbericht der 2025 Sustainable Cotton Challenge enthält Informationen und Statistiken zu den Erfolgen und Auswirkungen der Initiativen dieses Programms auf Wasser, Gemeinden, Bodenqualität, biologische Vielfalt sowie soziale Aspekte und Vorschriften.

 

Zum Jahresbericht der 2025 SCC


Veranstaltungen

Bild: Sustainability Summit

Sustainability Summit | 21.06.22 | Rheingoldhalle Mainz 

Save the Date! Der Sustainability Summit der TextilWirtschaft beschäftigt sich mit dem Leitthema "Transparenz. Kommunikation. Glaubwürdigkeit. - Was jetzt unverzichtbar ist für eine nachhaltige und erfolgreiche Transformation."

Die Veranstaltung findet am 21. Juni 2022 in der Rheingoldhalle in Mainz statt.

Die Top-Themen des Events sind:

Green Greener, Greenwashing?

Grüne Verantwortung

Close-The-Loop, Next-Gen-Materials

Second-Hand: Smart oder Image?

 

Als Speaker mit dabei ist Katharina Schaus zum Thema "Glaubwürdig zertifiziert? Ein Talk über die Bedeutung und Anforderungen von Zertifikaten".

 

Zur Veranstaltung


Bild: GREENSTYLE

GREENSTYLE @ NEONYT Lab | 24.06. - 26.06.20220 | Messe Frankfurt

D2C-Modemesse, Konferenz, Showcase: Gemeinsam mit der Neonyt/Messe Frankfurt veranstaltet GREENSTYLE vom 24. bis 26. Juni 2022 ein neues Format für Brancheninsider*innen, Modelabels und Endkonsument*innen in der UNION Halle im Frankfurter Ostend.
Teil des Neonyt Labs sind unter anderem das Konferenzformat Fashionsustain, in dem spannende Panels und Diskussionsrunden zum Nachdenken und Perspektivenwechsel anregen.
Die Prepeek bietet Content Creators die Möglichkeit, exklusive Einblicke in die sustainable Trends der kommenden Saison zu bekommen.
Auch hier wird das Thema Textilsiegel und Zertifizierungen im Sommer wieder ins Spotlight gerückt.

 

Zur Veranstaltung


Zukunftsforum Nachhaltige Textilien | 24.10.22 | Kerenzerberg, Schweiz

"Gemeinsam Impact steigern"

 

Pionierinnen und Pioniere tüfteln und schliessen sich zusammen. Wir bündeln unsere Kräfte und bringen innovative Projekte hervor, wir stehen ein fürs Klima, mehr Kreislaufwirtschaft, Transparenz und für bessere Arbeitsbedingungen entlang der textilen Wertschöpfungsketten.

Das diesjährige Zukunftsforum ­– das 6. seiner Art – ist für Sie. Es möchte zu diesen Themen inspirieren, durch innovative, zukunftsweisende Ansätze und einer Vielzahl an Möglichkeiten für Zusammenarbeit.

 

Zur Veranstaltung