Organic textile Journal 10/2020

Titel

Liebe Leserinnen und Leser,

 

 

Zukunftsforum

 

 


SFS und it fits - Gebündelte Kräfte

Nach der Vorstellung des „sustainability indication index“ (susii) wollen wir nun ein wenig hinter die Kulissen des Nachhaltigkeitschecks blicken.


Kooperationen sind ein wichtiges Element im Rahmen der nachhaltigen Entwicklung. In diesem Sinne bündeln die Sustainable Food Systems GmbH (SFS) und it fits – Organic Textile Partner nach der erfolgreichen gemeinsamen Entwicklung des Checks nun auch ihre Kräfte im Bereich der Analyse, Bewertung und Beratung zu Nachhaltigkeit. Durch die Partnerschaft können wir unsere Unterstützung und Expertise zukünftig auch auf die gesamte textile Wertschöpfungskette inkl. der landwirtschaftlichen Produktion der Rohwaren ausweiten.
 
Mehr zur Kooperation

GOTS Zertifizierung als weiterer Wettbewerbsvorteil für Haelixa

Haelixa schafft mit seiner DNA-Produktmarkierung Transparenz in komplexen globalen Lieferketten und stützt so Nachhaltigkeitsansprüche von Textilherstellern und -marken. Dass Haelixa nun selbst als chemischer Inhaltsstoff offiziell GOTS (Global Organic Textile Standard) zertifiziert ist, macht die Traceability Lösung noch attraktiver für Textilunternehmen.

 

Autorin: Tanja Schlager, Haelixa Ltd

 

Weiter lesen

DNA-analytische Untersuchung von gentechnisch veränderter Baumwolle

Mehr als 75% der weltweit angebauten Baumwolle ist mittlerweile gentechnisch verändert. Gleichzeitig ist eine zunehmende Nachfrage nach ökologisch produzierten Baumwoll-Produkten, die während der gesamten Herstellungskette nicht mit Gentechnik in Berührung gekommen sein dürfen, zu verzeichnen. Das kann zu Problemen führen, da unbeabsichtigte aber auch bewusste Vermischungen von ökologischer mit gentechnisch veränderter Baumwolle nicht ausgeschlossen werden können. Die Verfügbarkeit von verlässlichen Untersuchungsmethoden ist somit unabdingbar. In diesem Artikel werden die für den Nachweis von gentechnischen Veränderungen in Baumwollprodukten notwendigen analytischen Schritte diskutiert.  

 

Autor: Dr. Lothar Kruse, Impetus GmbH & Co. Bioscience KG

Weiter lesen

Neue App für nachhaltigen Modekonsum

Mit der Green Fashion Challenge App stellt die Leuphana Universität Lüneburg jetzt ein kostenloses Online-Tool bereit, mit dem ein nachhaltiger Textilkonsum gefördert wird Das von Professor Dr. Jacob Hörisch und seiner Mitarbeiterin Lena Hampe entwickelte Projekt soll die Nutzerinnen und Nutzer im Alltag dabei unterstützen, ihr Verhalten in Einklang mit den eigenen Einstellungen zu nachhaltigem Modekonsum zu bringen.

 

Quelle: Leuphana Universität Lüneburg

 

Mehr zur App

Lesestoff

Survey: Consumer sentiment on sustainability in fashion

– von McKinsey & Company 
Die Bedeutung von Nachhaltigkeit hat sich während der COVID-19-Krise vertieft, da die europäischen VerbraucherInnen von den Akteuren der Modebranche erwarten, dass sie verantwortungsbewusst handeln und die sozialen und ökologischen Auswirkungen ihrer Unternehmen berücksichtigen.


Zum Bericht

Fashion on Climate: How the fashion industry can urgently act to reduce its GHG emissions

– von McKinsey & Company und GFA

Der Report “Fashion on Climate” von McKinsey & Company und Global Fashion Agenda beleuchtet die Rolle der Modebranche beim Kampf gegen den Klimawandel. Die Studie analysiert die aktuellen CO2-Emissionen der Modeindustrie sowie Wege, den Ausstoß bis 2030 stärker zu senken. Gleichzeitig beziffert die Analyse die Kosten einer Emissionssenkung.


Zur Studie